Was Corona aus Menschen macht

Ich bin ein wenig über diesen Tag schockiert, zwei Fälle von unkontrollierter Aggressivität lassen mich nachdenklich zurück. Am Nebenplatz steht ein Wohnmobil mit einem Hund, was ansich normal ist auf einem Campingplatz wo Hunde erlaubt sind. Jedoch scheinen deren Besitzer sehr unerfahren was die Haltung von Hunden betrifft. Der Mischling bekundete das Desinteresse von Härchen und Frauchen mit ständigem gebell was natürlich irgendwann die Nachbarschaft auf den Plan rief.

Mit einem markdurchdringendes Brüllen bezeugte dieser den unangenehmen hochfrequenten Hilferuf von dem Köter als störend was wiederum der nun zum Hundeführer mutierte Besitzer mit unaussprechlichen Schimpfwörtern beantwortete. Ein Wort gab das andere mit der Quintessenz das die Rudelführer beschlossen den Platz zu verlassen. Bemerkenswert der ganzen Konfrontation war das der Hund in dieser Zeit nicht einmal kläfte.

Heftiger ist die zweite Nachricht die uns von lieben Freunden erzählt wurde. Im oberen Gelände gibt es Plätze wo ein neuer Urlauber sein Fahrzeug normal und für ihn ideal abstellte doch das sah der unmittelbare Nachbar etwas anders und masregelte die Neuankömmlinge sich doch bitte so hinzustellen das sie sich nicht gegenüberstehen. Technisch war dies zwegs Baumbewuchs leider nicht möglich und der Versuch das dem ostdeutschen Einheimischen, so führte der sich auf, zu erklären schlug fehl.

Dieser Zeitgenosse drohte von nun an den urlaubsreifen Campern mit ungemach soll heißen „Wir machen euch den Urlaub zur Hölle“. Original Zitat „wir kennen Mittel und Wege euch zu terrorisieren“ Hallo? Was hat Corona angestellt das es uns mit solchen Arschlöchern überschwemmt? Was lief bei deren Erziehung falsch? Warum müssen diese Gartenzwergputzer ausgerechnet das Campen für sich entdecken? Bitte liebe infizierten lasst euch helfen. Campen ist etwas für Menschen mit Respekt, die tolerant und rücksichtsvoll sind und vor allem Spaß an ihrem Hobby haben. Grantler und Vollpfosten sollten sich mit ihrem hassersehntem Leben in ihrer gewohnten spiesbürgerlichen Umgebung arrangieren.

One thought on “Was Corona aus Menschen macht

  1. Lieber Iderf, lasst Euch das Campen nicht vermiesen. Die Asozialen, Unzufriedenen und geistig Armen, die sich lautstark über ihre Mitmenschen aufregen, gab es schon immer. Corona schränkt uns alle ein. Ein paar Wenige mehr glauben jetzt, sie haben deswegen das Recht, ihre persönliche Frustration möglichst aggressiv jedem Mitmenschen deutlich zu machen.
    Corona ist eine neue Extremsituation und bringt entsprechend positive und negative Seiten unserer Gesellschaft zu Tage.
    Die Frage ist, ob und wie man auf solche Zeitgenossen reagieren soll. Es ist Urlaub, ein Stellplatz und nicht der heimische Garten. Lasst Euch das Campen nicht vermiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen