Von jung zu alt

Fünf Tage Jesolo sind für uns Ü40er und Ü50er genug.
Obwohl ich meinen kleinen Goldschatz schon jetzt vermisse wurde es Zeit
für einen Ortswechsel.

Wie es so ist muss man fahren wenn es am schönsten ist. Stefans Eltern sind
eingetroffen und wir verbrachten noch einen feucht fröhlichen Abend.

Ciao mio Amico Piccolo Felix 😘

Caorle ist unsere nächste Location zum Faulenzen und entspannen.
Der sehr Naturbelassene Campingplatz Camping Santa Margherita ist dabei
immer unsere erste Wahl
Das Wetter spielt erfreulicher Weise mit sodass wir den ganzen Tag draußen
verbringen konnten und sogar etwas in der Sonne weilten.

Ein Eis geht sowieso immer

Und nach der Dreisatzrechnung für Adriaten war es an der Zeit für eine
deftige Campermahlzeit

Dazu gehört:
Weißbrot in Öl raus backen und mit Knoblauch abreiben.
Eine Kartoffelpfanne mit angebräunten Zwiebeln
etwas gröberer Kaswurst, abgeschmeckt mit Knoblauch, Salz und ein spritzer Zitrone.
Als Ergänzung diente ein Bohnensalat mit Feta, Oliven und scharfer Peperoni.
Dazu reichten wir einen milden Lugana aus der Region Venetien.

Danach ausgiebig Shoppen und Dolce Vita genießen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.