The next Station

Wenn es am schönsten ist muss man weiter reisen sagte „Fredoto der Große“ Ein Vorfahr
unseres Fredos von heute. Geplant war eine Besichtigung von Antibes
doch leider gibt es Stadt Nah keinen Stellplatz und die Campingplätze am Ortsrand sind
alles andere als einladend. Da es Erfahrungsgemäß Jahrhunderte dauern kann bis so eine Stadt
verschwindet verschoben wir das Vorhaben auf unbestimmte Zeit. Also fuhren wir das nächste
geplante Ziel an „Le Lavandou“ Dort waren wir schon letztes Jahr und uns gefiel es sehr gut.
Vor allem die Wetteraussichten überredeten uns ein paar Tage einen Badeurlaub einzulegen.
Die Fahrt dorthin war ein wenig kompliziert. Auf der geplanten Route gab es eine Vollsperrung
sodass ich eine kleine Abkürzung plante die über zwei Stunden dauerte. Immerhin die 60 km
waren landschaftlich sehr reizvoll und die Straßen wurden ökologisch mit wenig Teer belegt und
reichten somit locker für eine Fahrspur. Wer konnte schon ahnen dass es auf einer ehemaligen
römischen Handelsroute zu Gegenverkehr kommen wird 🙂

image

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.