locker drei bis vier Kilo


Muenchen_Freiburg auf einer größeren Karte anzeigen
der erste Tag und nach meinem Empfinden habe ich schon drei Kilo zugenommen.
Wir sind nach vier Stunden Fahrt tiefenentspannt am Stellplatz in Freiburg angekommen.
(GPS 47.99968 7.82505)

IMG_20140913_154438
In gut fünfzehn Minuten ist man zu Fuß in der Altstadt.
Dort ist samstags immer Markt mit all seinen Leckereien.
Da wir hier sehr labil aufgestellt sind dauerte es nicht lange bis wir die erste Bratwurstsemmel
mit Zwiebeln in der Hand hielten.
Das würzige und leicht schärfliche Aroma der Wurst zwingte uns dazu den ersten
Weisburgunder zu trinken.
IMG_20140913_154212
Zwanzig Meter weiter verführte uns ein Gemüsehändler einen süßen jungen Wein zu kosten.
Da wir ja sehr labil aufgestellt sind mussten wir natürlich davon naschen. 

Aufgrund dieser Beeinflussung viel es uns verdammt schwer an dem Käsekuchen mit Blaubeeren
vorbei zu gehen.
IMG_20140913_154459
Schwubs war er auch schon im Rucksack. Weitere zwanzig Meter später landeten wir ungewollt
in einem Biergarten in dem wir Bier,
Brezen und an Obazdn vertilgen müssten. Die gefühlten drei Kilo waren somit Realität, wobei nicht ganz…
der Käsekuchen wartete noch auf seinem Einsatz und den bekam er am Stellplatz an dem wir
am Nachmittag zurückkehrten. .
Bohey war der g’schmackig und jetzt waren‘s garantiert drei Kilo mehr auf der Waage.

Und es will kein Ende nehmen, wie ferngesteuert inhaliere ich die leckeren
Speisen und erkenne das ich dem Genuss hörig bin.
Das Lokal
IMG_20140913_213212
Der Tisch

IMG_20140913_213238

Die Speisen
IMG_20140913_213350 IMG_20140913_213419

Ich habe Angst, wir haben gerade mal den ersten Tag hinter uns.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.