Groundhog Day Caorle





Clear Sky, 17°C

30021 Caorle, Venedig, Italien

Groundhog Day Caorle

Nachdem wir uns so günstig in der Nähe meiner Kindheitstage bewegten und das Wetter sich in Richtung Sonnenbrand entwickelt beschlossen wir ein paar Tage am Strand zu verbringen.

Wir fuhren direkt vom Stellplatz in Punta Sabbioni weiter nach Caorle. Nachdem heftige Gewitter vorausgesagt wurden war es die logische konsequenz gleich loszufahren.
Gegen 23 Uhr ging es dann los das temporale, lampi e tuoni. Taghell wurde das Innere vom Fredo erleuchtet und das prasseln der Regentropfen auf dessen Blechdach ließ einen entspannten Schlaf absolut nicht zu.

Caorle kenne ich nun seid über 40 Jahren und Doris hat es vor 25 Jahren ebenso ins Herz geschlossen. Der Campingplatz ist wie damals sehr naturbelassen und gottlob ist an ihm die Glampermania erfreulicherweise spurlos vorbei gezogen.
Grandios sind die Zuckerl die im Preis von 23,-€ inklusive sind. 45 Tage Internet mit 50Mbit/s unabhängig der Anzahl von Geräten. Sonnenliege und Sonnenschirm in der ersten Reihe mit Meeresrauschen und Voyeurismus auf den Beachcatwalk, einfach erstklassig.

Der Campingplatz sowie die Ortschaft sind noch sehr überschaubar mit Touristen frequentiert was sich in der Qualität der dargebotenen Leistungen auffallend positiv bemerkbar macht.

Der Service in den Restaurants, z. B. dem Sterneverdächtgen Postilglione, ist noch einen Tick intensiver. Die Portionen sind „leider“ 😉 zu groß und die Qualität der Köstlichkeiten auf höchstem Niveau.

Auch sonst gibt es nirgends ein lästiges warten oder überfüllte Cafés mit gestressten Personal etc. alles ist relaxter und entspannter…. Urlaub eben.

Urlaub sollte keine anstrengende Beschäftigung sein
den man erst zu genießen beginnt, wenn er vorbei ist.

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.