Essen gut schlafen nicht









Overcast Clouds, 24°C

Via S. Vigilio, 1, 37016 Garda VR, Italien

Essen gut schlafen nicht

Ein eher gemütlicher Tag mit einem ausgedehnten Spaziergang nach Punta San Vigilio, da der Gardasee aktuell wenig Wasser führt ist der Weg dorthin problemlos möglich, bei hohem Wasserstand bekommt man schon mal naße Füße. Ebenso ist es abzuraten dort mit dem Fahrrad hinzufahren weil an einigen Stellen ein Radfahren schlichtweg nicht möglich ist außer man schultert es um dann festzustellen das man am Punta wieder umkehren muß.
Das dort ansässige Restaurant verbietet es energisch die Räder bei ihnen durchzuschieben was in anbetracht der engen Verhältnisse durchaus verständlich ist. Leider sehen das viele Biker anders was jedesmal zu lautstarken gestikulierenden Diskussionen führt.
Wir genehmigen uns immer ein Weißbier bevor wir die 5 km zurück, wie immer zu Fuß, antreten.
Am Abend ließen wir es uns im Restaurant Botanika am Campingplatz La Rocca so richtig gut gehen.
Eine gute Flasche Lugana als Getränk und dazu Fritto Misto di Mare und Doris genehmigte sich Nudeln mit Meeresfrüchte, die später noch für eine unliebsame Reaktion sorgen sollten.
Als Nachspeise gab es leckeren Sgroppino von den wir uns jeder gleich zwei gönnten.
Zwei Stunden später verweilten wir noch ein wenig vorm Fredo und staunen abermals über die extrem warme Nacht mit über 24 Grad um 22. 30Uhr
Als Doris ins Bett ging nahm das Unheil seinen Lauf, die Meeresfrüchte fühlten sich in ihrem Bauch gar nicht wohl und suchten alle möglichen Ausgänge um aus dieser für sie unerträglichen Umgebung zu flüchten.
Doris wahr bemüht alle Ausgänge frei zu halten und gleichzeitig zu bedienen was dank logistischer Anordnung der Auffangbecken in unserem Camperbad kein Problem darstellte.
Erschöpft und befreit viel sie ins Bett und konnte Gott sei Dank schön durchschlafen.
Die Nacht war dennoch gelaufen und ich war froh das es nicht eine Fischvergiftung war oder es gar einen schlimmeren Verlauf nahm.
Ob sich allerdings die Meeresfrüchte in ihrer neuen Umgebung wohler fühlen muß durchaus bezweifelt werden. 🤑

Powered by Journey Diary.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.