Es ist nicht wirklich vorbei…

Es ist nicht wirklich vorbei, die Reisezeit nur unser treuer Begleiter hat
sich eine Auszeit verdient.
Wir bleiben natürlich aktiv, so wie heute. Das Wetter animiert uns zur
Bewegung und zu einem Ort wo ich früher oft war und ich mich frage
warum ich diesen nicht öfters besuche.

Der Nymphenburger Park, nur wenige Kilometer von uns entfernt
liegt dieser Stadtgarten uns zu Füßen. Romantisch mit atemberaubenden Lichtspiel
der Herbstsonne. Die leicht blendenden Wassertropfen auf den orangen Blättern
versetzen meine Gedanken in die Kindheit zurück.
Hier war ich mit meiner Schulklasse, da wo sich unsere Geschichtslehrerin stets
bemühte mir den Ursprung dieser Anlage zu erklären. Doch damals hatte ich mehr
Augen für den grandiosen Park und meiner Klassenkameradin Susi.

Später in der Jugend fuhren wir bei den noch eiskalten Wintern Schlittschuhe auf
dem zugefrorenen Badenburger See. Am Apollotempel stellten wir unsere Rucksäcke
und den Glühweinwagen ab. Dieser war mit einem Kassettenrecorder ausgestattet aus dem
rhythmische Musik zum Eistanz einlud.

Jetzt im Genussalter erfreue ich mich am Anblick dieses grandiosen Gartens
der es mir erlaubt den Alltag befreiter zu bewältigen.
Es genügen ein paar Atemzüge dieser herrlichen Herbstluft um neue Energie für die
nächsten Tage zu inhalieren.
Erst dann merkt mein Geist wie gut ich es habe und lässt meine Augen leicht wässrig
werden bei dem Gedanken dies mit allen Sinnen erleben zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.