Erkundungen um die Neugier zu befriedigen

Erkundungen um die Neugier zu befriedigen

 

Gut ausgeschlafen und ausgiebig gefrühstückt kutschierten wir unser Fahrzeug
ganz gemütlich nur 90 Kilometer weiter zum Stellplatz am Hafen von Carro
Wer ihn hat kann sich über den Platz im Bordatlas 2014 Seite 128 detailliertere
Informationen erlesen.

Vorher aber sahen wir uns noch das größte Aquädukt  der Welt an.
Der Roquefavour ist mit 83 Metern Höhe und  375 Metern Länge erheblich
größer als der bekannte Pont du Gard.
Wer diese angehängte Tour nachfährt stoßt unweigerlich auf Ihn.
Weiter ging es nach Venedig…zumindest wird Martigues im Volksmund als „provenzalisches
Venedig“ geheißen. Es sieht dem Original schon etwas ähnlich kommt aber bei weitem
dem Echten Venedig nicht gleich.
Doch beim Bummeln und einer Pause bei einem Kaltgetränk kommt durchaus Dolce Vita
Feeling auf.

Zum Schluss sind wir zu besagtem Stellplatz Carro gefahren. Dort passen 80 Fahrzeuge hin.
Er liegt direkt am Hafen wie eine kleine Insel. Auf drei Seiten umgeben von Wasser.
Hier werden wir zwei Tage bleiben da die Gegend Wandertechnisch einiges zu bieten
und unsere Neugier geweckt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.