Ein wenig die Beine vertreten

Eigentlich war heute nur spazieren gehen angesagt UND der Markt in Obernai.
Da ich ja wegen mein „coming out als Gourmet“ schlemmen darf ohne Ende, besorgten
wir uns diverse „Leckerlies“ für das Abendbrot.
Dann machten wir uns fertig für unseren Spaziergang der wieder einmal 13 km
lang wurde. Doch oh staune die Beine sind wieder Fit und es viel uns erheblich
leichter wie z.B. Gestern.


Die Tour geht direkt vom Campingplatz aus los und endet dort auch wieder.
Sie ist sehr flach und führt durch zwei Dörfer. Der erste Teil des Weges geht
entlang dem Fluss Ehn bei einem Trimm-dich-Pfad.
IMG_20140918_215203 (Custom)
Dieser Weg ist schön Schattig und kühl und lotst schnurstracks nach Ottrott
In diesem Dorf gibt es ein Restaurant mit einer vorzüglichen Küche. TOP-TIPP
aber unbedingt vorher reservieren, wir hatten nur Glück weil ein reservierter
Tisch nicht wahrgenommen wurde und ich meinen unwiderstehlichen Charme
spielen ließ 🙂


Nach dieser genialen Stärkung entschlossen wir uns den Spaziergang auszuweiten
und über Boersch nach Obernai zurück zu gehen.
Die Weinbaugemeinde erinnert stark an Ritter, und…Harry Potters Winkelgasse.
IMG_20140918_215117 (Custom)
Übrigens gibt es viele Orte in Frankreich bei dem am Ortsschilde ein gelbes
Taferl mit ein bis vier Blumensymbolen (Villes fleuries) angehängt ist.
das hat folgende Bedeutung….man bin ich faul zu schreiben aber ihr müsst
nur diesen Link folgen.
IMG_20140918_215138 (Custom)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.